2RTB
K r e a t i v i t ä t   u n d   V e r a n t w o r t u n g   s e i t   1 9 9 4. d e x t r o @ d e x t r o . o r g   /   d e x t r o o r g @ g m a i l . c o m





algorithmic videos (vimeo.com/dextroorg)

most recent generative works (H)

the k456-series (G)

early generative works (B/C)

graphic design (A)

oil paintings (F)

press



filmography (of videos shown at film festivals)

exhibitions and publications (graphic design books and magazines, discs)

info about dextro.org and turux.org (german, english)

info about algorithmic works (german)

hi-res print files for download

early sound experiments

photos


2018_12_07: Was Jean Giraud (Moebius) schon wusste:

So einfach ist das:
Deckel aufmachen, Licht herauslassen...

2018_12_07:
Die Schulmedizin ist dabei, grandios zu scheitern. Unbeirrbar rast sie auf eine Mauer zu, die eigentlich alle sehen können.
"Wir haben uns für den chemischen Weg entschieden" tönt es arrogant aus ihrer Richtung...
Ihre Spitäler gleichen mehr und mehr Bunkern, mit Fenstern, die man nicht mehr öffnen kann, und unmenschlichem Ambiente, in dem selten jemand gesundet: ohne Pflanzen, natürlich auch ohne Tiere, ohne natürliche Nahrung, und ohne jeden zwischenmenschlichen Kontakt. Dafür gibt's Chemikalien (im Sinne von isolierten/synthetisierten Wirkstoffen) bis zum Abwinken: nicht selten werden Patienten 20, 30 verschiedene verabreicht, von denen die meisten gut entbehrlich sind, weil sie z.B. nur dazu dienen, die Nebenwirkungen anderer, verzichtbarer, zu überdecken. Wenn sich die so Behandelten dann immer kränker fühlen, wird ihnen von den "Experten" versichert, dass sie selbst daran schuld seien: die giftige Medizin sei super, nur die Patienten hätten genetische Prädispositionen, die sie "zu empfindlich machten". Dazu kommt Mikrowellenbestrahlung und ein Fernseher, der ständig läuft und einem das Hirn zutextet, und so das Lesen von Büchern verunmöglicht, und das Zurruhekommen und Zusichfinden sowieso.
Abgerundet wird das Gesamtpaket durch Ärzte, die jeden Blickkontakt vermeiden und ihre Diagnose nicht mit den Betroffenen besprechen, sowie Krankenschwestern, die schon in der Schwesternschule lernten, dass man mit Patienten am besten keinen persönlichen Kontakt eingeht.
Findet sich mal jemand, der darauf hinweist, dass es so etwas wie Lebensenergie (Chi/Ki/Prana/Orgon) gibt, die man erzeugen und kranken Menschen zur Verfügung stellen kann, wird er in den landesweiten Medien als Betrüger diffamiert und als Voodoo-Priester verunglimpft.
Denn um's Kranksein hat sich längst eine Industrie gebildet, deren größte Sorge ist, dass es ohne großen Aufwand und dauerhaft beendet werden könnte...

Diese scheinbar aussichtslose Lage begünstigt wiederum, dass sich andere auf die Heilkraft der Natur und die Fähigkeit zur Selbstheilung besinnen:

Introducing heileweltmanufaktur.at.
Makellos...
"Wiederherstellung der körpereigenen Heilschwingung"?
Aber immer gerne!

2018_12_03:

Wenn ölige Samen auf nasse Erde treffen wird es wunderbar. Die Seele der Pflanze beginnt das Wasser zu kommandieren...

2018_12_03: Wir denken, dass es bei all der Kritik an der Schulmedizin angebracht ist dazuzusagen, dass wir sehr froh darüber sind, dass es Notfallmediziner/Unfallchirurgen gibt, die uns bei Bedarf wieder zusammenflicken (und hoffentlich darauf verzichten, Aluminium auf offene Wunden zu sprühen, oder routinemäßig Tetanusimpfstoff und Antibiotika zu verabreichen).

Generell liegt der Fehler im System, und weniger bei den Ärzten...
Das Problem heißt "Konsensmedizin": zur Anwendung kommen nur Therapien, auf die sich alle geeinigt haben.
Das klingt erst mal gut, doch diese "Einigung" kam nicht unter Beteiligung der Ärzte zustande, und sie umgeht das, was eigentlich als Grundvoraussetzung für das Recht gelten sollte, andere Menschen zu behandeln, nämlich deren informierte Zustimmung. Die Konsensmedizin ist ausschließlich von monetären und politischen Interessen motiviert. Individuelle Ärzte können unter diesen Vorgaben ihre eigenen Erkenntnisse nicht in ihre Praxis einfließen lassen, und sie dürfen sie auch nicht anbieten.
Konsensmedizin heißt: es gibt keine Konkurrenz zwischen den Ärzten, und keinen Anreiz besser zu werden und neue wissenschaftliche Erkenntnisse oder altes Wissen, vielleicht aus anderen Bereichen als den rein physischen/chemischen, zu beachten.
Konsensmedizin entbindet die Ärzte weitgehend von Verantwortung, und sie macht sie unempfindlich gegen Kritik und desinteressiert an Anregungen.
Wenn drei Ärzte drei verschiedene Diagnosen stellen, wird das unter den jetzigen Bedingungen von allen dreien als unangenehm empfunden und den Patienten angelastet, als mangelnde "Compliance".
Idealerweise wäre es aber ein Anreiz zum wissenschaftlichen (also ergebnisoffenen) Diskurs zwischen allen Beteiligten, und zur Spezialisierung individueller Ärzte auf bestimmte Behandlungswege, die sie aus eigener Erfahrung als wirksam erkannt haben.
Das wäre dann "evidenzbasierte Medizin"...

2018_11_30: Und wir singen das Loblied auf Marijuana (Nur echt mit THC! Kein CBD-Hanf!)...

2018_11_19: Es schneit, und wir begrüßen das.
(Genaugenommen empfinden wir es sogar als supergeilomatico, um es mit Shin Chan zu sagen).
Denn es löst die Massenpsychose eines anthropogenen Klimawandels (der Spiegel titelte "Der Sommer, der nie endet" (Korrektur. Entschuldigung.), und auch andere schürten kräftig Angst) wieder einmal in Wohlgefallen auf.
Und so danken wir dem Schnee, indem wir ihn mit seinem vollen Ehrennamen anrufen (Kate Bush & Stephen Fry: 50 Words For Snow), der da lautet:

Drifting, Twisting, Whiteout, Blackbird-braille, Wenceslasaire, Avalanche, Swans-a-melting, Deamondi-pavlova, Eiderfalls, Santanyeroofdikov, Stellatundra, Hunter's-dream, Faloop'njoompoola, Zebranivem, Spangladasha, Albadune, Hironocrashka, Hooded-wept, Phlegm-de-neige, Mountainsob, Anklebreaker, Erase-o-dust, Shnamistoflopp'n, Terrablizza, Whirlissimo, Vanilla-swarm, Icyskidski, Robber's-veil, Creaky-creaky, Psychohail, Whippoccino, Shimmerglisten, Zhivagodamarbletash, Sorbetdeluge, Sleetspoot'n, Melt-o-blast, Slipperella, Boomerangablanca, Groundberry-down, Meringuerpeaks, Crème-bouffant, PeDtaH-'ej-chIS-oq', Deep'n'hidden, Bad-for-trains, Shovelcrusted, Anechoic, Blown-from-polar-fur, Vanishing-world, Mistraldespair, Snow

2018_11_18: Der Mann ist Spitze... (nochmal Dr. John Bergman)
Und er spricht das letzte Wort (das eigentlich noch nötig sein sollte) über Impfungen.
Besser geht's nicht...


Unerschütterlich, in aller Deutlichkeit und leicht angewidert angesichts der niederen Motive derer, die ihn bedrängen, verwehrt sich Hippokrates gegen Bestechungsversuche. Im Hippokratischen Eid haben einst alle Ärzte geschworen, es ihm gleichzutun. Würden sie ihn heute noch leisten (und befolgen), gäb's keine Impfmedizin, keine Krebsmedizin, keine AIDS-Medizin, keine Antibiotika, keine Cholesterin- und Blutdrucksenker, keine Psychopharmaka, sondern jeweils das natürliche, wirksame und nebenwirkungsfreie Pendant.
Und die Menschheit wäre nicht die kränkste Spezies, die jemals die Erde bevölkert hat...
(Gemälde: Anne-Louis Girodet de Roussy-Trioson, 1792)

2018_11_06: Who would have thought that?: yet another doctor declared a hero and friend of humanity by Dextro.org:
Here, and here, Dr. John Bergman talks about the TH1/TH2-immune response, about the relationship between adrenal and thyroid glands, about the misinterpretation of homeostasis.
Crucial for understanding what goes wrong in medicine...

2018_11_05: Seit mehreren Jahren schon sitzen auf den Wiener Ubahnstationen Bettler. Ungewöhnliche Bettler...

Die meisten halten Schilder hoch, auf denen etwas von GOTT und HUNGER steht (die Abgebildeten nicht). Doch wenn man sie fragt, ob sie etwas zum Essen haben wollen, verneinen sie genervt. Wenn man ihnen Geld gibt, bedanken sie sich nicht, sondern stecken es ein und schauen demonstrativ herablassend. Wenn man sie fotografieren will, verstecken sie ihr Gesicht. Die meisten sind gut genährt, manche sehr. Und doch knien sie in Demutshaltung da, liegen manchmal sogar auf dem Bauch, die Hände flehentlich vorgestreckt, als ob sie um ihr Leben fürchten müssten. Jeden Tag, und immer an den selben Stellen...
Wenn dann auch noch die Lautsprecher quäcken: "Seien Sie achtsam! Das Betteln ist im Ubahnbereich verboten!" weiß man sich inmitten einer psychologischen Operation.
Denn anders ergibt all das keinen Sinn...
Schließlich ist der gesamte Ubahnbereich ja permanent videoüberwacht, nicht? Wenn Betteln eine Straftat ist (so wie Essen mittlerweile), wieso wird es dann nicht unterbunden?
Als psychologische Taktik aber, als social engineering mit dem Ziel die Menschen gegenüber dem Leid der Mitmenschen zu desensibilisieren, ist es geradezu perfekt.
Denn egal, wie die Menschen auf diese Situation reagieren, werden sie danach reservierter, gleichgültiger, wenn nicht feindseliger sein:
- Wer denkt, dass das organisiertes Betteln darstellt, ärgert sich über die frechen Bettler und die Verkehrsbetriebe, die das so offensichtlich dulden.
- Wer den Aufruf der Wiener Linien ernst nimmt, geht vielleicht zum Stationsvorstand und beschwert sich, um hinterher zu denken, er habe wohl hartherzig reagiert, was er zum Selbstschutz dann als eine Eigenschaft seiner Persönlichkeit akzeptiert.
- Wer den Bettlern Nahrung oder Geld anbietet, fühlt sich hinterher verarscht, und beschließt, keinem Anderen mehr zu helfen, selbst wenn er vor einem liegt und um sein Leben fleht...

Diese Leute sitzen, knien, liegen auch auf Einkaufsstraßen. Familien und Kinder gehen vorbei. Was anderes sollen die heute daraus lernen, als: "Ja, so ist das eben. Die haben eben Hunger und flehen."?
Und wohin soll das morgen führen? Vielleicht zu "Ja, die werden eben abgeholt, und man hört nie mehr etwas von ihnen. Waren ja eh frech. Und störten uns eh bloß..."
Und man stelle sich vor, wie es auf Afghanen wirkt, wenn solche Bilder im afghanischen Fernsehen gezeigt werden. Die herzlosen Europäer! Gehen ungerührt ihren Geschäften nach, während neben ihnen die Menschen verhungern.
Wie leicht es ist, die Menschen und Völker zu spalten. Man setzt einfach ein paar Leute in Ubahnstationen...
"Du bist ja hilfsbereit!" sagte einmal ein junger Afghane zu mir, ganz erstaunt. Als ich nämlich einen Typen, der mit seinem Auto über einen Randstein gefahren war und einen geplatzten Reifen hatte, fragte ob er Hilfe brauche.
Ja, so sind wir.
So lassen wir uns ja überhaupt erst dazu verführen, uns an den Kriegen, wie dem gegen Afghanistan, zu beteiligen: indem diese als "humanitäre Einsätze" getarnt werden. Zum Schutz der Frauen und Kinder...

Diese "Bettler" sind Ausländer, die sich bedauerlicherweise für eine politische Agenda instrumentalisieren lassen.
Doch es gibt auch echte Bettler und Hungrige. Die sind Österreicher. Man erkennt sie daran, dass sie in den Mistkübeln nach Essbarem suchen. Sie sind sichtlich desillusioniert und eingeschüchtert, vermeiden Blickkontakt. Wenn man ihnen Geld anbietet, glauben sie man will sie verarschen. Wenn man ihnen zu Essen gibt, nehmen sie es an...
Helft denen!
Und betrachtet die social-engineering-Bettler als Laienschauspieler, die ein Theaterstück aufführen.
Ein perfides aber auch so grottenschlechtes, dass man darüber schmunzeln kann.
Ja, Schmunzeln ist eine gute Reaktion darauf...

2018_10_30: Dextro.org & Chris Arrell: Video_76A (Auflösen und Verbinden) (1/4)

2018_10_29, Wien: Herbststurm. Hätte man das früher zumindest genannt. Heute "Klimawandel".
Also, dieser heutige "Klimawandel" ist eindeutig ein elektrisches Phänomen. Hat nix mit CO2 zu tun...
Der Wind kommt von Süden, und auf NASA Worldview ist zu sehen, woher:

Weiter links (des Bildausschnitts) schießt über Tunesien eine diffuse Staubfahne nach Norden (von der man noch glauben könnte, alleine der Wind trüge sie), aber hier, um Benghazi (Libyen) herum, sind es dünne, fein gerippte Stränge (elektrisch geladener Sandpartikel), die offensichtlich Magnetfeldlinien oder Birkeland-Currents folgen.
Und schaut mal genau: sie entstehen alle entlang einer durchgehenden (hellen) Linie.
Und rechts oben, überm Meer, ist ein diffuses Feld mit regelmäßigen Aussparungen, wie Rippen. Denn das Ganze pulsierte dort irgendwann...
(Quelle: worldview.earthdata.nasa.gov)

Dazu reichen wir: Donald E. Scott: "The Electric Sky" (2006)

(Nachtrag 2018_11_03: das selbe nochmal, in Afghanistan: Sandfahnen, die aufs Meer hinausströmen (um langsam darin zu versinken), und im Landesinneren ein Strom zwischen zwei Polen (der linke ist eindeutig, den rechten bildet das rote Feld, so scheint es. Begann schon am 2.11. und stoppte plötzlich im Laufe des 3.11.)).

2018_09_14: Sirius is back, and here to stay.
Kein schönerer Stern am Himmel...
Funkelt verlockend, strahlt unsichtbar, erhellt den Geist...
Welche Pracht...


Cheesy, maschinengesprochen und völlig unbewiesen, aber wohl wahr: die Eigenschaften und Aufgaben der Sirianer (die auch nicht mehr alien sind als alle anderen)
2018_09_11, version b: "Liebe deine Feinde!" (eigentlich, nicht in schwarz/weiß gedacht: "Verstehe deine Widersacher/Gegenspieler!") ist kein Weicheigewäsch. Auch kein Masochismus.
Es ist ein Stück Geheimlehre.
Denn, findet durch sie kein Energietransfer statt (kann also weder Angst/Wut noch Schuldgefühl zielgerichtet ausgelöst werden), läuft eine aggressive Aktion ins Leere.
Es darf aber auch kein Energietransfer in die Gegenrichtung stattfinden, sonst geht das Ganze nach hinten los. Sprich: man darf nicht triumpfieren, arrogant sein, provozieren. Und nicht nur aus Kalkül nicht, sondern aus tiefster Überzeugung...
Dann will man einem Aggressor keine Energie "herausreissen", indem man ihm genüsslich zeigt "Du kannst mir nichts!".
Kein Groll darf zurückbleiben, auch bei ihm nicht.
"Suminasen" sagt man auf Japanisch. Und das sagt man nicht unbedingt (nur), um sich zu entschuldigen, sondern, unabhängig von der "Schuldfrage", um eine karmische Verknüpfung zu beenden.

Sowieso gibt es in Japan so manches zu lernen, das dem Frieden zwischen den Menschen zuträglich ist.
Bushido, zum Beispiel, das feige, heimtückische, weil abstreitbare, feindselige Aktionen aus sicherer Entfernung untersagt.
Nicht nur der Kriegerklasse stehen die Prinzipien des Bushido gut, sondern allen. Medizinern, Wissenschaftern, Politikern, Feuerwehrleuten, Bauern, Bäckern, und geistig/spirituell erwachten Menschen...

Itzhak Bentov: "Stalking the Wild Pendulum" (1977):

"'Spiritual' does not mean that it has anything to do with religion as we know it. It has to do only with the development and refinement of the nervous system and the accompanying rise in the level of consciousness, which has reached a point in frequency high enough [...] to resonate with the highest levels of creation. This automatically entails the development of inner moral values and the development of the heart. By this we mean that a person on that level of development will automatically tend to help people in need and will radiate an energy that on the physical level is expressed in the emotion called 'love'.
We would define love as an energy and not an emotion [...]."

And we would agree with that...
So ein Energietransfer darf natürlich immer stattfinden...


2018_09_08: Rechtsauskunft, verbindliche:
Zu sagen, dass so gut wie alle "Terroranschläge", "Messerattentate" und "Amokfahrten" dieses Jahrtausends in Wahrheit gar nicht stattgefunden haben, ist keine Verschwörungstheorie sondern der einzige gesetzeskonforme Standpunkt.
Denn es bedarf öffentlich einsehbarer polizeilicher Untersuchungen, um Sachverhalte festzustellen, und eines rechtskräftigen Urteils in einem ordentlichen und öffentlichen Gerichtsverfahren mit identifizierten, vereideten Zeugen, um eine Straftat zu bestätigen und einen Verdächtigen Täter nennen zu können.
Bis zu diesem Zeitpunkt gilt die Unschuldsvermutung.
Ein angebliches Geständnis ist kein Ersatz für ein Gerichtsverfahren. Und auch der Tod des Verdächtigen ist es nicht, denn es geht nicht primär um seine Bestrafung, sondern darum, festzustellen, was eigentlich passiert ist.
Darauf haben wir uns, aus gutem Grund, geeinigt, nämlich damit es keine Rachefeldzüge gibt, keine Lynchjustiz und keine durch Lügen und Versprechungen erschlichenen oder durch Folter erpressten Geständnisse.
Und keine Hetze gegen andere Bevölkerungsgruppen mit dem Ziel einen Bürgerkrieg auszulösen...
Die Zeitungen können (immer bereits am nächsten Tag) schreiben was sie wollen; bis zu einem Gerichtsurteil sind alle ihre Aussagen (in der Regel gestützt auf einzelne, anonyme "Zeugen", die auch noch zugeben, eigentlich nichts gesehen zu haben) Verleumdung und öffentliche Vorverurteilung, das Abbilden der "Täter" auf den Titelseiten verboten, und die Erwähnung ihrer Abstammung (in der Regel Afghanistan oder Irak) und Religion (immer Islam) Volksverhetzung.

Der Sinn des Ganzen, die Rechtfertigung dafür, ist, euch zu prüfen, wie sehr ihr euch von Worten von eurer Intuition, der Logik und dem gesunden Menschenverstand abbringen lasst.
Ach ja, und auch, welche Bedeutung die "christlichen Werte" eigentlich haben. Was es mit der christlichen Nächstenliebe wirklich auf sich hat. Ob man euch mit fiktiven (und eigentlich völlig absurden) Geschichten ohne jeden Beweis dazu bringen kann, übereinander herzufallen...
Osama bin Laden ist nie verurteilt worden. Was sagt euch das? Dass er zu gerissen und böse war? Dass zu einem Gerichtsverfahren keine Gelegenheit bestand, weil er ja "bei seiner Verhaftung getötet" wurde?
Na, dann prüft doch mal, ob er überhaupt jemals (vom FBI oder sonstwem) angeklagt wurde...

2018_09_07: Ein Mann, ein Baum, ein Atemzug (quasi). Der tiefe Grund in all seiner Reichhaltigkeit präzise beschrieben. David Hudson, Woolunda.

2018_09_05: Der ehrenhafte James Corbett erklärt uns hier, dass der bis heute anhaltende Krieg der USA/Nato gegen Afghanistan (der längste in der amerikanischen Geschichte) nur durch ein einziges Dokument "gerechtfertigt" wurde, das eine Verbindung von Al Kaida zu den Taliban postuliert (nachdem Al Kaida zuvor 9/11 zugeschrieben worden war, beides ohne einen Krümel eines Beweises zu liefern).
Wenn das als Lüge entlarvt wird, was bleibt dann noch vom "Internationalen Terrorismus", der die vielen Kriege und Angriffe auf die Freiheit "rechtfertigt"?
Nix (gar nix)...
Gut, nicht?
Seid lieb zu unseren afghanischen neuen Mitbürgern. Ihrem Land wurde übel mitgespielt. Und die Leichtgläubigkeit und Gleichgültigkeit der amerikanischen und europäischen Bevölkerungen hat das erst ermöglicht...

2018_09_04: The fight against truth and free speech just got a little more ridiculous. Who would have thought that's even possible...
The honourable James Corbett: "Reddit Identifies A New Threat: The Truth"


Gerne kommt der Baum dem Regen ein Stück entgegen. Er lässt ihn gut aussehen...

2018_09_02: verbal-ideologischer Irrwitz:
Ein paar Worte, mit denen ihr am Ast sägt, auf dem ihr sitzt...
(Oder um es positiv zu formulieren: Denkt über die eigentliche Bedeutung der Worte nach! Es lohnt sich! Für euch!)

"Schlechtwetter", "Scheißwetter", "Dreckswetter":
Seit wann ist Regen schlecht? Seit wann muss man sich vor einem Gewitter fürchten?
Ist nicht klar, was passierte, wenn es nicht regnete? Wenn Vater Himmel nicht mehr Mutter Erde befruchtete? Und wenn es keinen regelmäßigen, und somit vergleichsweise harmlosen, elektrischen Austausch zwischen Ionosphäre und Erdoberfläche gäbe?
Dann gäb's hier kein Leben mehr...

"Klimakiller":
Kohlendioxid ist ein Spurengas. Sein Anteil an der Atmosphäre beträgt 0,04%.
Dass der angestiegen ist, stimmt. Aber dass das zu einem Treibhauseffekt führt, stimmt nicht. Der CO2-Spiegel lag früher schon viel, viel höher. Und die einzige Folge war, dass Pflanzen prächtig gedeihten.
Und angestiegen ist er auch nicht, weil wir so viel Autofahren und essen und atmen und so viele sind, sondern weil überall die Wälder angeholzt werden.
Natürlich geschieht das immer aus einem "guten Grund": auf Borneo des Palmöls wegen, im Amazonas um Soya anzubauen. Und hierzulande wird der Wald stark ausgelichtet, um ihn zu "nutzen" und zu "pflegen":
Fichten müssen geschlagen werden wegen des Borkenkäfers (wonach die "gepflegten" Stellen austrocknen und erst recht befallen werden). Und Nussbäume, weil ihr Laub nicht schnell genug verrottet. Und Ringlotten, Zwetschken und Mandeln, weil sie "Giftpflanzen" sind. Und Kirschen und Maulbeeren auch schon mal, weil sie Dreck machen. Und Götterbäume und Robinien, weil sie hier ja nicht heimisch sind (was beim Japanischen Knöterich niemanden stört). Und Pappeln, weil sie so hoch sind und abbrechen könnten. Und alle anderen, wenn sie neben einem Bach stehen (in den sie fallen könnten, was dann eine Überschwemmung auslösen könnte), oder neben einem Radweg (auf den sie fallen könnten), oder wenn sie "krank" sind (also irgendwo an ihnen ein Schädling zu sehen ist). Und Kastanien und Ahorne wegen der Trockenheit. Und natürlich sind "allergene" Bäume unbeliebt...
Seht ihr, worauf das hinausläuft?
1000 Gründe, zu roden...
Bäume binden CO2. Wenn man Wälder brandrodet, wird es frei.
Und, Wälder binden Wasser. Wenn man sie auslichtet (wie in den letzten beiden Jahren den Anninger) oder gar rodet, gibt es Überschwemmungen, Murenabgänge, Waldbrände.
Pflanzen kühlen die Luft, durch das Wasser, das sie aus dem Boden hochziehen und verdunsten. Wenn sie fehlen, wird es trocken und heiß.
Durch "Pflege" werden von Natur aus feuerfeste, weil feuchte, Wälder erst brennbar.
Sogar Wolken gibt es dann weniger, und mehr pralle Sonne.
Und all das wird dem "Klimawandel" zugeschrieben. Einem "Klimawandel", den man zuvor aber erst selbst erzeugt hat, durch den Kampf gegen die Natur.
Kohlendioxid ist die Nahrung für (alle) Pflanzen. Es steht somit am Beginn allen Lebens hier...

Die Natur "pflegen":
Wenn heutzutage irgendwo ein Stück Wiese zwei Wochen lang ungemäht bleibt und sich die ersten Blumen und Bienen und Schmetterlinge zeigen, rufen Leute bei den zuständigen Behörden an und fordern, dass das behoben wird: "Wie schaut das denn aus? So ungepflegt. Wozu bezahlen wir Sie denn?".
Und das Prinzip wird angewandt auf die öffentlichen Grünanlagen, klar. Aber auch auf jeden Wegesrand, und auf die schmalen Streifen neben den Feldern, auf Brachflächen, auf die Bachufer. Selbst wenn jemand in seinem eigenen Garten eine Blumenwiese hat, wird er von den Nachbarn bedrängt, sie zu mähen, damit die Blumen nicht "überspringen". Denn die finden ja, sie hätten ein Recht darauf, dass ihr Rasen nicht von der Natur "angesteckt" wird.
"Naturwiesen" müssen behördlich genehmigt werden (und werden es dann nicht).
Wo gibt es dann noch Wildblumen und die dazugehörigen Schmetterlinge?
Nirgendwo.
Wo gibt es große Käfer, wenn keine umgefallenen Bäume mehr herumliegen dürfen (in deren Holz sie jahrelang wachsen können müssen)?
Nirgendwo.
Und das ist keine Übertreibung und keine Polemik.
Das ist der einzige Grund, warum 50% der europäischen Schmetterlingsarten am Aussterben sind.
Weil es den politischen Willen gibt, die Natur flächendeckend zu "pflegen", sprich platt zu machen. Und die vom Fernsehen gut indoktrinierten Bürger, die erwarten, dass die ganze Natur so aussieht wie ihr Garten (englischer Rasen, einzelne, niedrige Bäume, und Blumen nur im Blumenbeet, rechteckig und scharf begrenzt, nach Sorten sortiert, mit gebührendem Abstand zwischen ihnen, und ohne schiefen oder dürren Stängel) sind die Erfüllungsgehilfen...

2018_08_26: ad menschenfeindliche Ideologien:

Früher sagten junge Leute, wenn sie aus dem Elternhaus, mit seinen strengen Regeln und vielen Verboten, auszogen: "Endlich die eigenen 4 Wände".
Endlich konnte man laut Musik hören, oder die Wände mit Posters und Bildern tapezieren, oder einen Garten anlegen, oder einladen, wen man wollte.
Aber wer in die Hamsterkäfige, äh, Verzeihung, Smart Cities der Agenda 2030 zieht darf das natürlich weiterhin nicht. Und wahrscheinlich darf er noch weit weniger als bei den Eltern, weil ihm nun noch weniger gehört, und der Betreiber noch absurdere Auflagen erteilen kann. Der Mietvertrag mag unbefristet sein, aber dann drohen eben ständig Sanktionen wegen irgendwelcher Regelverstöße. Und jeder zweite Nachbar hat gute Lust, seine Mitmenschen anzuschwärzen...

Also mussten die Werbestrategen den altbekannten Spruch abwandeln, in "(Endlich) Neue 4 Wände".
Bloß, an "neu" alleine ist noch nichts gut.
Neue 4 Wände hat man auch, wenn man ins Gefängnis geworfen wird...
Und "zuhause", dort?
Naja, wer's mag...
Hochkant gestapelte Ostberliner Platte, braun...

Es gibt großartige Architektur und Stadtplanung, die den Menschen neue Perspektiven, neue Wohngefühle, sogar neue Lebensweisen anbietet.
Man kann niedrig bauen, verwinkelt, mit Einbuchtungen mit Baumgruppen darin, mit versetzen Terassen, die nahtlos in einen Park übergehen, mit Teichen und Naturwiesen. Man kann Wohnlandschaften bauen, in der keine Wohnung ist wie die andere, und jeder eine einzigartige Situation vorfindet. Man kann an einer Stelle konzentrieren, und an anderer dehnen. Man kann Raum für Zusammenkünfte und Kommunikation anbieten, Zusammengehörigkeit fördern und Nachbarschaft definieren.

Und man kann Menschenbatterien hochziehen...
Wieviele Leute sollen in den drei Blocks insgesamt wohnen? 2000 vielleicht?
Und sie teilen sich wieviele Bäume? 20? Wahrscheinlich alle von einer Sorte. Die letzte nicht-allergene...
100 Mann auf einen Baum. Und 1000 Mann pro Pflanzenart, die Wiese mitgerechnet.
Keine Biene weit und breit, kein Schmetterling, keine Libelle. Kein Fruchtbaum, keine Wildblume, und kein Heilkraut. "Geheilt" wird mit Impfungen, Chemotherapeutika und Antibiotika.
Nennt mich naiv oder altmodisch, aber "nachhaltig" und "im Einklang mit der Natur" leben, die schönen Versprechungen der Agenda 2030, stelle ich mir anders vor...
Tokyo ist eine Megacity, aber zwischen den Hochhäusern gibt es Einfamilienhäuser mit Garten, und zwischen denen gibt es Felder mit Gemüseanbau. Es gibt Shinto-Schreine und buddhistische Tempel, und Parks mit einer Vielzahl von Pflanzen, raffiniert angeordnet und bei bester Gesundheit gehalten. Hohe Bäume, grüne Nischen, laut krächzende riesige Raben. Schulen und Kindergärten, aus denen kindliche Lebensfreude tönt. Und von den breiten Straßen zweigen enge Gassen ab, die so privat sind, dass die Leute den Gehsteig zum Garten machen, mit ihren Blumentöpfen.
Kühl ist es dort...

Nirgendwo auf der Welt lebt es sich wohl so schlecht wie in den abgebildeten Menschenställen.
Dort gibt's nur zwei Situationen: "Ich", und "die Anderen". "Meines", das man mühsam und gegen ständige Anfeindungen als Zuhause anzusehen sich abmühen muss, und "die Außenwelt", die einen dann aber bitteschön gar nichts mehr angehen muss. Wenn man die im Fernsehen sehen muss, ist das schlimm genug...
Und brütend heiß wird es dort sein...
Und alle werden glauben, das kommt vom Klimawandel. Und nicht etwa vom Fehlen der Pflanzen...

Mädel, das ist kein Grund zum Strahlen...
Überleg's dir vielleicht nochmal...


2018_08_19: ad menschenfeindliche Ideologien:
Kann es sein, dass ganz vielen Leuten gesagt wird, dass, wenn sie ein schlechtes Gewissen haben nachdem sie ihren Mitmenschen Unrecht angetan oder ihnen wissentlich geschadet haben, es nur daran liegt, dass die es ihnen machen? Mittels ihrer psychischen, manipulativen, magischen Macht?
Kann es sein, dass man ihnen sagt, es sei unnatürlich, sich schlecht zu fühlen, wenn man anderen Menschen schadet? Machtmissbrauch sollte sich gut anfühlen, und wenn er es nicht tut, dann nur weil sich die zu Unterwerfenden noch nicht genug unterwerfen, und noch immer "Psychoterror" betreiben?

Dann wird es für diese Leute ja ein Schock sein, wenn sie erkennen: Machtmissbrauch und Bösartigkeit fühlen sich vorübergehend gut an, eben weil die schlecht Behandelten leiden, und nur so lange, wie sie das tun. Das ist ein Energie-"Transfer" (manche würden sagen: Energieraub). In dem Moment, in dem die schlecht behandelten Menschen beschließen, dass es ihnen egal ist, weil sie resignieren oder, was weitaus besser wäre, das Spiel durchschauen, fällt die "Belohnung" für Machtmissbrauch weg.
Das System hat den Charakter eines Pyramidenspiels: es muss sich zwangsläufig selbst zerstören...
Und eigentlich könnte das jeder wissen. Eigentlich könnte das jeder selbst spüren, mittels eines simplen Gedankenexperiments:
Stellt euch vor, alle, die ihr heute hasst, wären morgen weg. Kämen nicht wieder. Nie mehr. Völlig ausgeschlossen...
Es gäbe keine Freidenker mehr einzuengen, keine Künstler mehr zu drangsalieren, keine Arbeitslosen mehr zu bedrohen, keine Kiffer mehr zu schikanieren, keine euch Vertrauenden mehr über den Tisch zu ziehen. Keine Kinder mehr zu unterdrücken, und keine Brüder zu verraten. Aber auch niemand mehr, der euch mit Geschichten unterhält, im Fernsehen, im Kino und in Romanen, euch mit neuen Ideen versorgt, eure Opern aufführt (oder gar neue schreibt). Niemand mehr, der klüger, kreativer, lebenslustiger, oder entspannter ist als ihr. Niemand mehr, der auf Mäßigung und Ausgleich und Gerechtigkeit drängt. Niemand mehr, der über irgendetwas anderes redet als über Geld, und Autos, und Sex.
Niemand mehr, der euch zum Lachen bringt...
Stellt euch vor, ihr wärt für 1000 Jahre unter euch, euren eigenen Regeln unterworfen (die ihr dann erstmals auch selbst einhalten müsst, oh Schreck!), und euren eigenen Machtkämpfen ausgesetzt. Ohne Pause, ohne Ausweg, ohne Hoffnung. Jeder würde lügen wie ihr, heimtückisch agieren wie ihr, Liebe und Freundschaft nur vortäuschen wie ihr, euch keinen Fehler verzeihen sondern jeden einzelnen anprangern und gnadenlos bestrafen, immer und immer wieder. Jeder, der stärker ist als ihr, würde euch bedrohen und unterdrücken, so wie ihr jeden bedroht und unterdrückt, von dem ihr glaubt er wäre schwächer als ihr. Ihr würdet eure Autos und Häuser und gefüllten Bankkonten nur so lange haben, bis jemand Stärkerer daherkommt, der sie euch wegnimmt. Einfach weil er es kann...
Denn ohne Gewissen, wieso sollte sich irgendjemand an Abmachungen halten, fair sein, friedfertig sein?
Wie wäre das also?
Geil?

2018_08_18: Free at last! ;-) Video #66, a cooperation with the commendable musician, curator and organizer of the Storung festival, Alex Gaméz a.k.a. Asférico.



2018_08_17: Larung Gar, ein Modell für friedliches Zusammenleben in Einklang mit der Natur und den Göttern.


2018_08_17: ad menschenfeindliche Ideologien:
Wie redet man den Menschen ein, dass sie nicht etwa die Krone der Schöpfung sind, ihr Gehirn nicht das komplexeste Konstrukt im uns bekannten Universum, und ihr Geist nicht etwa fähig zu geradezu göttlicher Inspiration? Wie redet man ihnen ein, dass sie nicht die wertvollste Resource jedes Landes, jeder Gesellschaft, jeder Wirtschaft darstellen, sondern eine Pest für den Planeten? Abschaum, den man sofort nach der Geburt mit Impfungen vergiften muss, und von da an mit Neurotoxinen verdummen? Wie redet man ihnen ein, dass jedes neue Leben bloß eine Belastung ist, eine Bürde, eine Besudelung des Planeten? Wie redet man den Eliten ein, dass die Plebs bloß aus dummen Tieren besteht, und nicht aus genialen Erfindern, engagierten Umweltschützern, oder auch Künstlern, die das Leben für alle erst erträglich machen?

"Meet Paul Ehrlich, Pseudoscience Charlatan", and then meet "Planned Parenthood".

2018_08_11:

Saitama, One Punch Man. Reluctant super hero. Sometimes bored. Sometimes disappointed. Never unnecessarily cruel, never arrogant, never cynical, never selfish...
Unwitting (and still unfinished) Bodhisattva, dekisutero-mitai...
Bin begeistert...
;-)
Japan did it again!

2018_08_11:

New label, new label...

2018_08_10:
Der ehrenwerte James Corbett zeigt uns 100 Jahre Kriegslügen und -hetze.
Auf dass wir daraus etwas lernen...
Soll man doch, oder? Klüger werden... Nicht die selben Fehler immer und immer wieder begehen, wie Demente in einer Zeitschleife...
Also nicht vergessen: für Krieg gibt es nie einen (echten) Grund.

2018_08_09:
Der Held Edwin Kaal erklärt uns, dass es eigentlich nur zwei Elementarteilchen gibt. Proton und Elektron erzeugen durch ihre Überlagerung erst das "Neutron".
Und so gibt es nur zwei Pole, zwei Gegensätze, Plus und Minus, Groß und Klein. Die elektrostatische (und einzige) Kraft zwischen ihnen erzeugt alle anderen Phänomene, die wir in unserer Unwissenheit als vier separate Kräfte wahrgenommen haben, und in unserer Lust am Zertrümmern und Zerlegen anstatt als Ganzes zu sehen, als Teilchenzoo.

2018_08_07:
Der Held Dr. Heinrich Kremer hat bereits 2004 das Rätsel um die Entstehung von Krebs gelöst, als Kurzschluß im Photonenschalter der Mitochondrien und als TH1/TH2-Imbalance. Er klärt das Missverständnis um die "random mutation" als Ursache für Krebs auf, er erklärt die Rolle des ATP (das Energie aus dem Nullpunktfeld gewinnt) und bestätigt die Wirksamkeit von Kurkuma gegen Krebs.
Diese Erkenntnisse werden von der mainstream-Krebsmedizin hartnäckig ignoriert, was seit 2004 tausenden Österreichern das Leben gekostet haben muss.
Hier wird's ausführlicher, und hier noch ausführlicher...

Wieviel Energie kann ein Mensch aus dem Nullpunktfeld gewinnen?
Soviel er handhaben kann...
Wieviel kann er in seiner superkonduktierenden Wirbelsäule speichern?
Ziemlich viel, weil Bosonen nicht dem Pauli-Prinzip unterworfen sind...


2018_08_05: Neues Vertrauen auf 33 Grad...

2018_08_04:


Lügner werden als Lügner entlarvt, und es gefällt ihnen gar nicht. Und sie zeigen ihre Verachtung für die Menschen und dabei ihr wahres Gesicht (nur leicht überzeichnet von Earl of Taint).
;-)
Nein, eine glatte Rasur und ein gut sitzender Anzug alleine verleihen dem Menschen noch keine Würde...

Wir empfehlen hiermit den Blog/Newsletter von Earl of Taint. Der bezieht sich zwar nur auf die amerikanische Politik, aber die ist von der europäischen ja nicht grundlegend verschieden.



Der Profil ist immer für einen Lacher gut. Und das Beste ist: man muss ihn dazu gar nicht kaufen, denn die Witzseite ist die Titelseite.
Wissenschaft ist das Rückgrat der Demokratie? Und Fake-Science gibt es nicht?

Also, nachweislich Fake sind:
der CO2-basierte Klimawandel (der seit 20 Jahren nicht messbar ist, von dem die Klimaalarmisten dann behaupteten, er hätte sich in die Tiefsee zurückgezogen, bis sie auf die Idee kamen, ihn mit nachträglichen "Korrekturfaktoren" wieder herbeizulügen),
die Wirksamkeit von Impfungen (die durch ihre Gifte eine TH1/TH2-Imbalance auslösen und dauerhaft kranke Menschen erzeugen),
die Wirksamkeit von Chemotherapeutika gegen Krebs,
ADHS, Bluthochdruck und hoher Cholesterinspiegel als "Krankheiten", deren Symptome zu "behandeln" gesünder macht,
die Ungiftigkeit von Aspartam und Natriumglutamat (die in Wahrheit Exzitotoxine sind),
die Eignung von Fluorid zum Schutz der Zähne, sowie seine Ungiftigkeit (das in Wahrheit Zähne, Knochen und Gehirn schädigt, siehe fluoridealert.org),
dass Cannabis nicht die effektivste und sicherste Medizin ist, die der Menschheit bekannt ist, sondern ein gefährliches Suchtgift,
dass "Medical Marijuana" mehr "medical" wurde, indem man ihm seinen Hauptwirkstoff, THC, entzog,
Dunkle Materie, Dunkle Energie, Schwarze Löcher, Pulsare und Urknall (das Electric Universe Modell erklärt uns, wie man wunderbar ohne sie auskommt),
das HI-Virus (das nie nachgewiesen wurde),
der "Aids-Test" (der sogar laut Beipacktext nicht geeignet ist, eine Ja- oder Nein-Aussage über eine Virusinfektion zu machen, was aber niemanden davon abhält, genau das zu tun),
dass Masern und Grippe ansteckend sind und Epidemien darstellen,
dass gepulste, modulierte Mikrowellenstrahlung (Handy, WLAN, Smart Meter, 5G) keinen Einfluss auf Körper und Geist des Menschen hat,
dass das Zika-Virus Mikrozephalie auslöst (und nicht etwa die Pestizide, die gegen die Mücken eingesetzt werden, welche angeblich Zika übertragen),
Ebola (das eine P.R.-Kampagne benötigt, um die Menschen davon zu überzeugen, dass es real ist),
dass die Sonne ein Gasball und Fusionsreaktor ist (mit unerklärlicherweise dunklen Sonnenflecken),
dass Bakterien unsere Feinde sind, die man bei jeder Gelegenheit vergiften muss (und dass sie nicht etwa den Menschen am Leben erhalten, indem sie, in 10 mal höherer Zahl als er eigene Körperzellen hat, seine Haut und seinen Darm besiedeln, und in 1500 mal höherer Zahl, als Mitochondrien, ATP erzeugen),
dass es keine "Freie Energie" gibt (also keine Wasserspaltung nach Stanley Meyer, keine Vortexenergie nach Viktor Schauberger, keine Orgonenergie nach Wilhelm Reich, kein Nullpunktfeld, das man anzapfen kann, nichts...),
dass die Menschen auf dem Mond waren, in den 1960ern, sechs mal, und trotz geradezu antiker Technik so gut wie ohne Probleme, und dass sie es nun, trotz moderner Technik, seit 50 Jahre bleiben lassen, weil, ja weil, also weil... (Kann irgendwer sagen, warum? "Shut up, conspiracy theorist!" Achja, richtig, darum...),
dass Hochhäuser in Stahlskelettbauweise senkrecht und in free-fall-speed einstürzen können (9/11),
dass eine Verschmelzung mit Technik den Menschen verbessern kann, und nicht etwa auf die Intelligenz und Bedeutsamkeit einer Made reduzieren soll (Transhumanismus, A.I., hive mind),
usw., usf...

Ach ja, und:
die Entdeckungen Albert Einsteins liegen 100 Jahre zurück. Und so manche ist mittlerweile widerlegt:
So gibt es sehr wohl einen Äther. Und Gravitation als Krümmung der Raum-Zeit anzusehen bringt niemanden weiter...
Und weil er das selbst wusste, ließ er sich mit herausgestreckter Zunge abbilden. Doch der Profil zeigt ihn diesmal ernst blickend, nein, arrogant, ja beinahe feindselig.
Als wollte er sagen: "Ihr glaubt mir nicht, ihr Penner?"
Unwissenschaftlich, das. Denn echte Wissenschaft beruht auf ergebnisoffenem Testen von Hypothesen darauf, ob sie mit den Beobachtungen in Einklang zu bringen sind, auf Beweisbarkeit also, und nicht auf dem Passendmachen mittels immer neuer Postulate, die niemand überprüfen kann, und mittels rein mathematischer Konzepte und Computermodelle, um wirtschaftliche Interessen und politische Agenden zu bedienen.
Denn das wäre Aberglaube...

Ist Aberglaube das Rückgrat der Gesellschaft und der Demokratie?


2018_07_31: work in progress: plasmastreamer, strukturiert, dynamisch...


2018_07_25: "Indigokinder" sind Seelen, die inkarnieren um, aus Anlass der Zeitenwende, in der wir uns befinden, die Lage der Menschheit zu verbessern.
Konkret geht es darum, Gewalt und Drohungen einzudämmen und falsche Glaubensgrundsätze zu überwinden, damit sich die nächsten Generationen freier entfalten, klüger und bewusster werden können.
Indigokinder haben von frühester Kindheit an ein hohes und unerschütterliches moralisches Wertesystem. Sie durchschauen Täuschungen schneller als andere. Sie akzeptieren keine Autorität, die bloß auf Präpotenz und Arroganz basiert. Sie hinterfragen alles nach seiner Sinnhaftigkeit und Legitimität. Lügen widern sie an.

Indigokinder kommen vor allem seit den 1990er-Jahren auf die Erde.
Ein paar besonders Starke wollten aber bereits Vorarbeit leisten, und so gibt es heute auch 50- und 60-jährige Indigo-"Kinder". Die bekamen natürlich die volle Breitseite der Boshaftigkeit und Gewaltandrohung ab.
Für die friedliche Überwindung solchen Psychoterrors, ohne jede Hilfe und ohne jede Anerkennung, werden sie mit Macht versehen, in dem Ausmaß wie sie diese selbstlos und zum Wohl der Menschen einsetzen.


2018_07_04: CETA-Verrat (vorläufig abgewehrt durch den Staatsmann von Format Alexander van der Bellen); Politklamauk (z.B.: Zahlung von Milliarden an Steuergeldern an die Banken als Zinsen und Zinseszinsen (also für Nix), Verzicht auf Steuermilliarden durch große Konzerne, gleichzeitig Einstellung der Mindestsicherung und Notstandshilfe für die Opfer ihrer "Arbeitsmarktpolitik"); Bilderbergers "post-truth"-Agenda; Fake-Attentat nach Fake-Attentat; 5G am Horizont, mit 30 GHz, dann 60 GHz, dann 100 GHz, flächendeckend, weil's "eh schon egal ist", wie die Betreiber sagen; Murkraftwerke, die keiner braucht, nur um die Natur platt zu machen; immer noch kein wilder Hanf an heimischen Bächen, dafür japanischer Knöterich bis zum Hals; und (fast) jeder Schmetterling ein Kohlweißling...
Ragga Jungle, hilf!
Hilf zu erkennen, dass der einzige Ausweg ist, selbstbestimmt und unabhängig zu werden.



2018_05_20: 20 years of trust...

2018_05_10: Video #79 with sound by Thavius Beck (based on H015)

ad 2018_05_03: Friedensstiftende Maßnahmen, oder: Tales from a World gone Obsolete?

perfectly capable of displaying its obsolescence by itself... needs no help anymore... no unnecessary provocation intended...

2018_04_17: Oh Happy Day: Krieg kaputt!

This season I'll be mostly hearing: Ragga Jungle. Because we need to stay positive... (you may still skip the "King of the Bongo" part)



2018_04_10:
Das Ausmaß der Lügen und der Hetze in den Medien ist atemberaubend. Nichts als Mord und Terror. Und alles ist fake. Und nirgendwo sind die Lügen dichter gepackt als in den Gratis-Zeitungen "Österreich" und "Heute". Ein einziges Foto auf eine einzelne Seite entlarvt gleich zwei major events als inszeniert:
links sehen wir eine vorgetäuschte Amokfahrt, einen "blutigen Auto-Anschlag" (einer von vielen, die uns konditionieren sollen, selbstfahrende Autos zu akzeptieren, und damit 5G-Bestrahlung), doch auf dem Auto sind (wie immer) keine Blutspuren.
Geschockt seien die angeblichen Angehörigen der angeblichen Opfer, doch sie zeigen (wie immer) keine Tränen, keinen Schmerz. Sie simulieren ihn bloß (mehr schlecht als recht), indem sie die Mundwinkel nach unten ziehen. Und sie lassen sich natürlich gerne fotografieren und in der Zeitung abbilden, so wie jeder, der gerade Angehörige verloren hat. Ist doch klar...
Und rechts sehen wir ein Kind, das erschöpft eingeschlafen ist. Dass es lebt, sieht man an seinen roten Fußsohlen. Dass es kein Opfer von Giftgas wurde, sieht man am Fehlen von Schaum vorm Mund, Erbrochenem, Exkrementen, oder einer unnatürlichen Haltung. Denn ein Tod durch Giftgas ist eine grausame und gewalttätige Sache, da sieht man nachher nicht sauber und friedlich aus.
Fragt euch: welchen Nutzen hätte Assad von so einer Aktion? Wie oft ist ihm das nun schon unterstellt worden, und hat sich dann als unwahr herausgestellt?
Und fragt euch auch: wie leicht ist es eigentlich, eine Gewalttat vorzutäuschen, wenn schlafende Kinder "Schockbilder" abgeben, und Kerzen am Straßenrand, zusammen mit einen Pappschild, auf dem "Warum?" gekritzelt steht, als Beweis für eine Amokfahrt ausreichen? Ohne Videoaufzeichnung, ohne vereidete Zeugen, ohne polizeiliche Ermittlungen, ohne Gerichtsverfahren...
Was ist also passiert?
Gar nichts.
Keine Amokfahrt, und auch kein Giftgasanschlag.
Ist doch gut, oder?

Und:
Und dann noch:
Denn das geschieht planmäßig, psychologisch raffiniert, und unter Zuhilfenahme von (elektromagnetischen und akustischen) Frequenzen, die Menschen aggressiv machen. Dann solltet ihr euch im Griff haben...
Auf der anderen Seite ist die DNA im Idealfall (Furchtlosigkeit, Liebe, Neugier, Tatendrang, Begeisterung) zu einem Toroid gefaltet. So hat sie fundamental andere elektromagnetische Eigenschaften denn als loser Strang, oder als Chromosom.
So schützt sie euch...



on the etheric origin of disease.
why is influenza called influenza? because it is caused by an etheric influence. it is a disturbance of one's electromagnetic field.
and as such, it is subject to control through one's will, meaning: if you really want to stay healthy, you can.
influenza has nothing to do with a virus (this has been shown in a recent study, which failed to detect any influenza viri in 85% of "influenza patients"), and it is not contagious, except through suggestion, by other people, or by the media, who regularly declare a "flu-season" or a "flu-epidemic".

Auflösen und verbinden (4/4)



Jeff C. ist der wohl am stärksten zensierte Blogger auf Youtube. Seit fünf Jahren aktiv, wurden seine Videos immer wieder gelöscht, in letzter Zeit bereits innerhalb von Minuten, und immer wieder auch gleich seine gesamten jeweiligen Kanäle, wie FreeRadio Revolution, FreeRadio Revival, FreeRadio Uncensored, New World Agenda und Fake News Report, mit tausenden Videos und zig-Tausenden Subscribern.
Was hatte er getan?
Er hatte darauf hingewiesen, dass die Terroranschläge und Mass Shootings in den USA, aber auch in Europa, Fake sind, und dass man das ganz leicht erkennen kann, z.B. am Grinsen der angeblichen Überlebenden dieser "Tragödien", und an den fehlenden Tränen der Eltern angeblich getöteter Kinder, die sich, meist gleich am folgenden Tag, bereitwillig den Kameras stellen, um vom Teleprompter vorformulierte Forderungen nach Gun Control abzulesen und dabei ihre Freude am Täuschen ihrer Mitmenschen nicht verbergen können.
Jeff C. trug, im Rahmen der Independent Media Solidarity zur Doku "We Need to Talk About Sandy Hook" bei, die (höchst professionell) den angeblichen Anschlag auf eine Schule in Newtown, Connecticut, namens Sandy Hook als inszeniert entlarvt.
In letzter Zeit deckte er auf, dass die Alt-Media-Szene auf Youtube im Begriff ist, komplett unterwandert zu werden, und z.B. eine Suche nach dem Stichwort "Hoax" nur noch Schwachsinn liefert.
Jeff C. ist das Züngelchen an der Waage, the canary in the coalmine, an dem wir erkennen können, ob man noch seine Meinung äußern kann.
Es sieht so aus, als ob Youtube den Weg der Rechtstaatlichkeit endgültig verlassen hat, und ohne Beweise für irgendein Fehlverhalten und ohne Möglichkeit, dagegen zu berufen, einfach draufloslöscht. Dazu hat es, nach eigenen Angaben, 10.000 Leute angestellt, die nichts anderes tun als Videos zu flaggen.
Es ist klar, dass es damit den ständigen Aufrufen von Regierungen in aller Welt folgt, endlich härter gegen "Hass im Netz" vorzugehen, natürlch bloß um "die Menschen zu schützen", wodurch aber eigentlich, unter dem Deckmäntelchen der "political correctness", nach und nach jede abweichende Meinung ausgemerzt werden soll.
Wir haben Jeff C.s Arbeit seit Jahren verfolgt und können sagen, dass er zwar rüde ist, aber nie zur Gewalt aufgerufen oder Hass geschürt, noch irgendjemandes Copyright verletzt hat.
Wir müssen daher seine Einladung unterstützen, mit ihm Youtube den Rücken zu kehren und ihm zu Steemit und D.Tube zu folgen.
Wem daran gelegen ist, in Zukunft nicht mehr ausschließlich Propaganda und Lügen serviert zu bekommen, sondern auch noch eine andere Sichtweise, die mit Logik, Verstand und Beweisbarkeit vereinbar ist und nicht die menschliche Intelligenz beleidigt, kann ihn auch auf Patreon unterstützen.

Eines seiner Videos, in denen er uns 2015 über eine vorgetäuschte Gewalttat aufklärte, ist hier archiviert. Es ist so ziemlich das rüdeste von ihm, aber aus einem guten Grund...
This season I'll be mostly hearing: Coil's Magnetic North, seven times in a row.



Alle Arbeiten auf dieser Website wurden entweder unter dem Einfluss von Cannabis erstellt, oder in Cannabis-induzierter Meditation entworfen/visualisiert. Sie bilden eines der frühesten visuellen Netzkunstprojekte der Welt (Dextro.org, seit 1994) und das erste algorithmisch-generative Netzkunstprojekt Österreichs (Turux.org, seit 1997). Sie wurden immer unentgeltlich zur Verfügung gestellt (seit einiger Zeit auch der Code) und haben viele Künstler weltweit inspiriert.
Man könnte sagen, ich habe damit zur menschlichen Kultur beigetragen. Man könnte auch sagen, ich habe damit die traditionelle nicht-gegenständliche Kunst Österreichs ins Digitale übertragen und in Bewegung versetzt. Man könnte sagen, ich habe etwas Neues geschaffen, aus dem Nichts (also nicht bloß Bestehendes adaptiert). Und man könnte sagen, dass ich das weitgehend selbstlos getan habe.
Daraus, sowie aus dem Umstand, dass ich mir nichts zu Schulden habe kommen lassen, könnte man ein Recht ableiten, Cannabis zu benutzen.
Doch jedes Mal, wenn wir denken, dass endlich die Vernunft obsiegt und es (wieder) legal wird, wird es eigentlich nur noch schlimmer, denn mit der Einführung von "medical marijuana" hat man sich nicht nur um eine Legalisierung (die unausweichlich schien, weil viele Menschen verstanden, dass Cannabis Krebs heilt) vorbeigeschummelt, THC-freier CBD-Hanf ersetzt auch zunehmend den Cannabis-Markt, und seine Wirkung wird als die eigentliche Wirkung von Cannabis ausgegeben.
Cannabis, natürliches, THC-hältiges, war aber immer schon "medical", und es wurde nicht mehr "medical", als man ihm den wichtigsten Wirkstoff (der genauso gegen Krebs wirkt wie CBD) entzog.
Ohne THC ist Marijuana kein Marijuana mehr. Und CBD-Hanf erfüllt nicht nur keine der psychoaktiven Funktionen, die wir von natürlichem Cannabis kennen, es könnte (in manchen Varianten) sogar neurotoxisch (genaugenommen exzitotoxisch) sein, hat man damit doch jede Balance der 80 Haupt- und bis zu 400 Nebenwirkstoffe zerstört, um einen einzelnen Wirkstoff (wohl auch noch mittels Gentechnik) extrem zu steigern.

Es ist THC in Verbund mit all den anderen Cannabinoiden, das, völlig ungiftig und nicht suchterzeugend, tiefe Meditation ermöglicht und damit eine Bewusstseinserweiterung, das die Kundalini weckt, das erlaubt den Körper aufzuheizen und zu heilen, das Angstfreiheit ermöglicht, die Empathie und die Kreativität steigert und persönliche Reife begünstigt.
THC-freies Marijuana tut all das nicht. Es ist auch nicht mehr harzig. Es macht die Finger nicht klebrig, wenn man es anfasst.
Nach Konsum von THC-hältigem, sonnengereiften Marijuana steigt die Kundalini als gerichteter, steuerbarer Strahl empor. CBD-Hanf ermöglicht das nicht. Wir haben, ohne behaupten zu können representative Studien gemacht zu haben, den Verdacht, dass er im Gegenteil seine Konsumenten aufgekratzt und verwirrt macht, was den Cannabis-Gegnern dann "hervorragende" Munition liefern w&uurml;rde. Ein Muster, das man auch von anderen Naturheilmitteln kennt, die "gereinigt" und potenziert wurden, und dadurch schädliche Eigenschaften erhielten, die sie in ihrem ursprünglichen Verbund mit anderen Pflanzenstoffen nicht hatten.

Was wurde Cannabis nicht schon alles angedichtet, um seine Prohibition zu rechtfertigen: wahnsinnig und sexuell zügellos sollte es seine Konsumenten machen ("reefer-madness"), schizophren, neurotisch, paranoid, faul und rebellisch.
Doch all das sind Lügen, und in Zeiten immer stärkerer und höherfrequenter Bestrahlung der Bevölkerung mit modulierten und gepulsten Mikrowellen (Mobilfunk, WLAN, mit über 2000 µW/m2 in Bus und Bahn und auf öffentlichen Plätzen, und demnächst 5G, mit 30 GHz und mehr) wird der eigentliche Grund für den anhaltenden Kampf der Regierungen gegen Cannabis (bzw. THC) immer offenkundiger:
es bricht Konditionierungen auf, es mindert den Einfluss von Hypnose und mind control, es erhöht die Taktfrequenz des Gehirns und macht klüger, es lässt seine Konsumenten Lügen und Täuschungen leichter durchschauen.

Cannabis ist die Partnerpflanze der Menschheit, die sie seit Jahrtausenden heilt, nährt, bekleidet, befördert (mit Seilen und Segeln), sowie erleuchtet.
Wir müssen darauf bestehen, dass es das Recht jedes (erwachsenen) Menschen ist, natürliches, THC-hältiges Cannabis zu benutzen und für den Eigenbedarf selbst zu kultivieren.

Please note, that CDB-Hemp is not Marijuana. It lacks the main active incredient, necessary for meditation, increasing creativity and empathy, for alleviating depression, pain and anxiety, for awakening the kundalini and raising one's frequency: THC.
So if the "Cannabis Legalization" legalizes only CBD-Hemp, it is as fake as can be...



Das Electric Universe Model ist eine große Offenbarung.
Es stellt die erste Kosmologie dar, die nicht die menschliche Intelligenz beleidigt: es macht gleich mehrere der infantilen Postulate der mainstream-Astrophysik, wie Dunkle Materie, Dunkle Energie, Schwarze Löcher und Urknall obsolet, es rehabilitiert den Äther als Medium der (transversalen wie longitudinalen (skalaren)) elektromagnetischen Welle, es erklärt die Funktionsweise der Sonne (kein Fusionsreaktor, wenn Sonnenflecken dunkel und kühl sind) und der Kometen (keine "schmutzigen Schneebälle"), es erklärt wie fasrige Nebel entstehen, und aus ihnen Sterne und Planeten, es erklärt die Erderwärmung (das bisschen, das nicht herbeigelogen ist, um carbon tax und Agenda 2030 zu rechtfertigen), es erklärt die Archetypen und viele religiöse und mythische Symbole, es erklärt Gravitation (und in Folge wahrscheinlich auch die schwache und starke Kernkraft) als elektrische/magnetische Kraft und reduziert somit die Zahl der Kräfte im Universum auf genau 1.
Und so macht es endlich Sinn...
Und folglich gibt's dann auch einen Edwin Kaal, der den "Teilchenzoo" der mainstream-Atomphysik auf Elektron und Proton reduziert, und somit Materie als Spannung zwischen zwei Polen erklärt.
An welcher Stelle es dann Doppelsinn macht...

Das Electric Universe Modell wird hervorragend präsentiert vom Thunderbolts Project.


Einblicke in die Darbietungen der crisis actors, der Laienschauspieler, mit denen Terroranschläge inszeniert werden, um die Bevölkerung zu täuschen und zu verängstigen.
Mit trauriger aber realistischer Schlussfolgerung...
(Ursprünglich von Phony Fake Show, wurde von Youtube gelöscht. Falls auch dieser Link gelöscht wird, ist Kopie hier, oder nach "Introduction to Crisis Acting and Hoaxes" suchen...)


Ja, das musste natürlich von Youtube gelöscht werden, mitsamt dazugehörigem Kanal.
War zu eindeutig: zu viele Bilder und Videosequenzen, von denen jedes einzelne als Beweis vor Gericht genügt hätte, den jeweiligen "Terroranschlag" (Paris I und II, München Weihnachtsmarkt, Boston Bombing, Sandy Hook...) als Fake zu entlarven...
Und so wird stattdessen, ein weiteres mal, etwas anderes entlarvt: die Unrechtmäßigkeit eines Machtanspruchs, der nur mittels Lügen und Täschung und Zensur und Drohungen und Mind Control und Neurotoxinen aufrechterhalten werden kann...





This season I'll be mostly hearing: Coil's Baby Food, Remote Viewer #4, and Tiny Golden Books.


Hijacked by A.I.



Video_72 ist eine Simulation jenes Aspekts der Orgonenergie, den man am Himmel flimmern und wirbeln sieht. Wer das bislang nicht sehen konnte: mit dieser Anleitung sollte es gelingen. Und dann könnte man Wilhelm Reich lesen und entsprechend handeln...


Empfohlene Quellen für politische und medizinische Information:


Bestens recherchiert, eloquent vorgetragen, in aller nötigen Deutlichkeit.
Hier beleuchtet James Corbett die Methoden des Klimawandel-Hoax:
a.) Über die Unmöglichkeit, die globale Durchschnittstemperatur (auf der ja die These vom menschengemachten katastrophalen Klimawandel basiert) mit terrestrischen Messstationen zu ermitteln.
(Die müssen nämlich ständig an wechselnde Umweltbedingungen angepasst werden, wodurch die "Messung" zu einer "Rechnung" wird, mit willkürlich festgelegten Korrekturfaktoren.)
b.) Über das betrügerische Vorgehen des IPCC (des "Weltklimarats") beim Versuch den Umstand, dass Satellitendaten (die eigentlich keine Korrekturfaktoren benötigen) seit 18 Jahren nicht die geringste Erwärmung ergeben, "wegzurechnen", indem die ersten Jahre dieses Zeitraums rückwirkend für kälter erklärt wurden, und die letzten für wärmer, wodurch eine Erwärmung herbeigeschummelt und prompt verwertet wurde mit der alarmierenden Folgerung, dass der Menschheit nur noch drei Jahre blieben, um eine "katastrophale" Erwärmung der Erde von zwei Grad am Ende des Jahrhunderts zu verhindern, die die Menschheit angeblich auslöschen würde.
Klassischer Fear-Porn...
Damit soll die Agenda 2030 der U.N.O. durchgebracht werden, die vorsieht alle Menschen in Mega-Citys zu pferchen, wo sie sich dann nicht mehr selbst ernähren können und nicht selbst heilen, wo sie GMOs essen müssen, allgegenwärtige Mikrowellen- und Skalarwellenbestrahlung ertragen müssen, und das offene Land nicht mehr betreten dürfen.


Jon Rappoport betreibt nomorefakenews.com (und das schon länger, als das Wort "Fake News" in den allgemeinen Sprachgebrauch eingeführt wurde, um das Wort "Verschwörungstheorie" abzulösen, das nicht mehr so richtig ansprang (das also Menschen nicht mehr hinlänglich dazu brachte, innerhalb einer Sekunde ihr kritisches Denken abzustellen).
Er ist nicht nur ein genialer politischer Kommentator und Kritiker, er hat auch drei Bücher geschrieben, die sich mit dem Ausstieg aus der "Matrix" befassen, in der jede Individualität und jede Abweichung vom kleinsten gemeinsamen Nenner des "Kollektivs" ausgemerzt werden sollen.
Er bezeichnet das selbstbestimmte Individuum als die eigentliche treibende Kraft hinter allem gesellschaftlichen Fortschritt, und nennt es Künstler.
Rapppoport ist auch ein langjähriger Beobachter der Medizinpolitik, und da vor allem der Impfpolitik.
Hier deckt er auf, dass in Europa (trotz gleichbleibender Fallzahlen und traditioneller Ungefährlichkeit) eine Masern-Epidemie herbeigelogen wird, um schrittweise und schleichend eine Impfpflicht durchzusetzen, mit jenem MMR-Impfstoff, dessen verheerende Wirkung im Dokumentarfilm Vaxxed behandelt wird, der trotz energischer Widerstände derzeit in Amerika und Europa gezeigt wird.
Dabei ist, wie bei der Grippe und sogar bei AIDS, ein Zusammenhang zu einem Virus (gegen das man impfen könnte) keineswegs glaubwürdig erwiesen...
Bei 84% der "Grippepatienten" wird kein Grippevirus gefunden. Wie könnte sie also eine Grippeimpfung schützen, "immunisieren" gar?


Hier beleuchtet Melissa von Truth Stream Media die hirnrissigen Erklärungsversuche der NASA dafür, dass sie alle Videos, Pläne und Maschinen der angeblichen Mondlandungen vernichtet hat, und warum sie (oder sonst wer) seit damals nicht einmal den Versuch unternommen hat, auf dem Mond zu landen, oder auch nur den low earth orbit (ca. 300 km) zu verlassen.)
Wirklich lustig...
Und hier kommt der Chef des amerikanischen FCC zu Wort, der sagt sie werden jeden Winkel des Landes mit 5G Mobiltelekommunikation bestrahlen (von dem man eine neue Dimension von A.I.-gestützter Mind Control erwarten darf), und sie werden sich nicht damit aufhalten, seine Auswirkungen oder Verträglichkeit zu testen.





Der Gewinner der 30. Trust-Trophy ist "Entwurf_2", dicht gefolgt von "Entwurf_1".
Das Thema war Telekinese. Entwurf #2 (oben) ist angelehnt an David Hudsons Erklärung des Doublets und des (Nullpunkt-) Flusses, der seiner Mitte enspringt, während Entwurf #1 (unten) eine freie Interpretation des Durchwühlens durch die Blasen der Dichte und des Abschüttelns bzw. Begradigens der Faltungen und Windungen der Matrix symbolisiert.







For the Love of Gold (superconducting in the spine)...


Politische Satire, politische Kritik, Ironie, freie Meinungsäußerung, Redefreiheit.
Nix verstanden? Empört?










Video_64 seen from top and from the side. Part II of ongoing experiments with splitting videos along the axes perpendicular to the time axis.


Video_64 is an invitation into one's subconscious mind. It is currently the most popular Dextro.org video.


Video_67B is part II of a visualisation of "an opposition" by Dutch composer Martijn Tellinga. It was shown at this year's Diagonale film festival in Graz, Austria.


Video_67C, addendum to part I and II of visualisations of "an opposition" by Dutch composer Martijn Tellinga.


Video_65, a visualisation of a track by American composer Chris Arrell, shown at 2015's Diagonale film festival, MUMOK Vienna, M.I.T. (Massachusetts Institute of Technology), and others...


Video_63 is a visualisation of a track by Viennese composer Curd Duca, as are Video_62 and Video_59.


Sections through spacially demanding objects, part I.


Die österreichische Tageszeitung Kurier legte vor und wir schlossen uns an, und erklärten diese Woche (und auch gleich die folgenden 1000) zur Themenwoche Impfen.


Record and CD covers for Störung Records' release #11: Mia Zabelka and Asferico: The Broken Glass.


Dokumentation über die verheerenden Folgen (Autismus, geistige Behinderung, Autoimmunerkrankungen) von Quecksilber, Aluminium, Phenol und Formaldehyd in Impfstoffen.
Die entstand noch bevor CDC-Whistleblower William Thompson öffentlich eingestand, dass ein Zusammenhang zwischen der Masern/Mumps/Röteln-Impfung und Autismus nicht nur besteht, sondern von der amerikanischen Seuchenregulierungsbehörde CDC, auf die sich die ganze Welt beruft, bewusst verheimlicht wurde. Von den Mainstream-Medien wurde das natürlich vollkommen ignoriert.
Es wird nun jedoch, glücklicher- und interessanterweise, vom Film "Vaxxed" behandelt, dem es jedoch so schwer wie möglich gemacht wird, euch zu erreichen. Dem muss man entgegengehen....

Documentary "We Don't Vaccinate!" about the devastating effects (autism, mental dysfunction, auto-immune diseases) of mercury, aluminium, phenole and formaldehyde in vaccines. It was finished before it could take into account the revelation of CDC whistleblower William Thompson that the measles/mumps/rubella vaccination not only causes autisms, but that this was deliberately hidden by the American Center for Disease Control, a fact completely ignored by the mainstream media (naturally).
Now, luckily and interestingly, the movie "Vaxxed" deals with this subject...




Dextro.org's 2016 exhibition (of fine-art prints in
A0 format): "Also Sprach Algorismi"

Dextro.org's 2017 exhibition (of fine-art prints in
A0 format): "Feldzustände"

Since 18 December 2016 and still ongoing: video installation
@ ÖBB train station Baden